Alte Heerstr.9 / 26847 Detern
04956-927413 / 0172-9426663
info@zsse.de

Bürozeiten:
Mo-Do 9.00-12.00 Uhr
Fr 14.00-16.30 Uhr

Rassen




Filialzuchtbuch:
Ursprungszuchtbuch:


Pinto


Pinto, das ist eigentlich gar keine Rasse, sondern fasst gescheckte Pferde zusammen. Somit unterscheiden wir Araber-Schecken, Reitpferdeschecken, Kaltblutschecken und auch Ponyschecken. Sicherlich habe ich noch welche vergessen, doch sehen Sie mir das nach, Sie können das alles in den "Grundsätzen und Zuchtbuchordnungen" nachlesen.

Ich erzähle Ihnen einfach mal meine Geschichte.

Mein Opa war schon immer ein Trakenerfan. Und so hatten meine Großeltern immer Trakener, für die Arbeit und zum Reiten. Auch, als die Traktoren in der Landwirtschaft Einzug hielten, blieben die Pferde. Opa sagte: " Beim Militär hatten wir immer Trakener!" Opa war im "Krieg" bei der Kavallerie. Unser Hufschmied behauptete: Trakener haben 7 Gewährsmängel, also einen mehr, nämlich, dass sie geboren sind! Klar war das Spaß, doch Opa konnte darüber nicht lachen! Weihnachten vor 18 Jahren: Opa hatte ein besonderes Geschenk für mich, seiner Lieblingsenkelin, weil ich seine Passion für Pferde teilte. Er ging nach der "normalen" Bescherung mit mir in den Stall, und da stand er, mein eigener erster Jährling, ein reinrassiger Trakener! Oh, wie ich mich freute!!!!!!! Wieder im Wohnzimmerwurde ich gefragt, was Opa mir denn geschenkt hätte. "Ein Pferd! Ein eigenes Pferd! Meins!" Mama wurde blaß: "Hinnerk, dat is doch nich woor!?" Papa war etwas gefasster: " Na, wie sieht er denn aus?" "Schwarz, nein, weiß!" "Ja, wie denn nun!?" Ich fing an zu heulen: "Weiß ich nicht, schwarz und weiß!" Der Abend schien zu kippen, Mama tröstete mich schnell: " Morgen gehen wir gucken." Opa wurde böse angesehen und dann schnell das Thema gewechselt.

Ich wurde älter, mit mir mein "Atlas Lee"! Und irgentwann tauchten wir beim ersten Tounier auf! Meine Freunde ( die nichts davon wußten, denn das war Opas und mein Geheimnis ) lachten mich aus: " Was ist das denn für ein Circuspferd?!" Richtig doof und das wollten meine Freunde sein? Ich flüsterte Atlas Lee ins Ohr: "Wir müssen siegen! Denen werden wir es zeigen!" Und ich glaube fest, er verstand mich! Er sprang und sprang und sprang! Er sprang nicht nur hoch und fehlerfrei, nein, es muß auch toll ausgesehen haben, ich war wie in Trance! Und: wir haben gewonnen!!!!! A und L! Und das war nur der Anfang! Nur S haben wir nie gemeldet, nicht wegen Atlas Lee, sondern, weil Mama das nicht erlaubte!

Ja, so kam ich zu meinem ersten Schecken! Ein reinrassiger Trakener! Und doch: er war entscheidend anders als unsere anderen Trakener! Selbst unser Hufschmied bestätigte es, und das will schon was heißen! Atlas Lees Charakter war ausgeglichen, er war "nervenstark", unerschrocken und sehr leistungsbereit! Klug war er und eine "Festung", sensibel und neugierig, einfach toll. Für mich als Kind und für mich als Erwachsene. Das klingt wie ein "Nachruf" auf Atlas Lee.

Doch seitdem liebe ich Pintos und ich habe immer wieder die Erfahrung gemacht, dass diese Charaktereigenschaften den Pintos eigen sind, egal, aus welcher Rasse sie kommen, sie sind die idealen "Familienpferde" (Ausnahmen bestätigen die Regel, doch ich habe noch keine Ausnahme kennengelernt). Opa ist jetzt alt, doch Papa züchtet weiter: Trakener und Pintos! Und ich? Ich auch!

Nach der Erzählung von Sabrina Hempen zusammengefaßt von H.Grüssing!

Impressum - Mail - Administration

© 2017 Design & Code by Raberey

Alte Heerstr. 9 / 26847 Detern
04956-927413 / info@zsse.de
0172-9426663
Banner
Bürozeiten:
Mo-Do: 9.00-12.00 Uhr
Fr: 14.00-16.30 Uhr
04956-927413 / info@zsse.de